Insel Madeira, Regionen, Kultur und Attraktionen

Eine tropische Inselgruppe mit einem wunderbaren subtropischen Klima und einer atemberaubenden Landschaft. Madeira wird zu Recht als ‘schwimmender Garten’ oder ‘Perle des Atlantiks’ bezeichnet. Sie liegt im Nordatlantik, ca. 900 Kilometer vom kontinentalen Portugal und etwa 600 Kilometer von der marokkanischen Küste entfernt; ein Außenposten Europas im Atlantik.  Teil des Archipels sind die bewohnten Inseln Madeira und Porto Santo, sowie kleine unbewohnte Inselgruppen, die Desertas und die Selvagens. Die Insel Madeira ist die größte unter ihnen.

Madeira hat eine Vielzahl von seltenen Attraktionen neben dem blauen Himmel und dem Meer und den eindrucksvollen Tälern und Bergen, wo die Pflanzenwelt sehr vielfältig ist. Die Insel ist berühmt für den wein aus Madeira, bestickte Handarbeiten, ‘Bolo de mel’, exotische Blumen, tropische Früchte, atemberaubende Landschaften und spektakuläre Sylvester-Feuerwerke, die gemäß Guinness Buch der Rekorde als die größten weltweit bezeichnet werden. Wenn man all dem noch das milde Klima hinzufügt, sieht man leicht, wieso die ’Paradies Insel‘ eine aufstrebende Urlaubsdestination der 'alten Welt' wurde.

ENTDECKUNG


Der portugiesische Kapitän João Gonçalves Zarco und Tristão Vaz Teixeira entdeckten die Insel Porto Santo im Jahre 1418. Im darauf folgenden Jahr, während sie versuchten, sich auf der Insel niederzulassen, beobachteten sie südwestlich am Horizont eine große grüne Wolke; sie segelten dorthin und fanden eine schöne Insel, die sie Madeira nannten – Insel des Waldes.

FUNCHAL


Mit der entspannten Atmosphäre und dem anspruchsvollen Lebensstil ist die kosmopolitische Hauptstadt von Madeira, Funchal praktisch ohne Kriminalität.
Funchal wurde am 21. August 1508 zur Stadt ernannt, die größte Stadt der Insel und heute das Haupthandelszentrum. Sie liegt an der Südküste von Madeira und ist ein bei Kreuzfahrtschiffen sehr beliebter Hafen im Atlantik. Funchal hat ein reiches traditionsreiches Erbe; eine lebendige, farbenfrohe Stadt mit herrlicher Aussicht auf die Berge und vielen Möglichkeiten für Aktivitäten. Ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Erkundungen ist der lebendige Markt "Mercado dos Lavradores", wo Sie eine Vielfalt an exotischen Blumen und lokalen Handarbeiten, tropischen Früchten, Gemüse und frischem Fisch finden. Besuchen Sie von hier aus einige unserer wundervollen museen, Kunstgalerien und Gärten. Die Sé Kathedrale, ein Wahrzeichen im Zentrum der Altstadt, wurde zwischen 1485 und 1514 gebaut; sie ist eines der wenigen Gebäude im manuelinischen Stil, das noch immer erhalten ist.
Spazieren Sie entlang der Meerespromenade zum Hafen von Funchal und genießen Sie die wunderschöne Aussicht auf die Küste und die Umgebung, während Sie einen ‘Chinesa’, einen traditionellen Kaffee in einem der vielen Cafés am Hafen genießen. Ein längerer Spaziergang entlang dem Hafendamm belohnt Sie mit herrlicher Aussicht auf das‚ Amphitheater‘ von Funchal mit den dahinter liegenden, grandiosen Bergen.

DIE KÜSTE


Weg von Funchal bietet die Küste und das Innere eine abwechslungsreiche Landschaft, die man selten auf so einem kleinen Gebiet findet. Vulkanischen Ursprungs und gesegnet mit Klippen, blauem Meer und Himmel, grünen Bergen und der wunderbarsten Pflanzenwelt, ist die Insel Madeira in der Tat sehr vielseitig. Die berühmte Südküste, geschützt von der vorherrschenden Brise, ist am ruhigsten, während die wilde Nordküste ein Spektakel von blau, grün und weiß ist mit der atlantischen Gischt, die Klippen, Bucht und Höhlen umspült.

BERGE VON MADEIRA


Die Berge sind steil und spektakulär, ihre Spitzen manchmal im Nebel verhüllt, mit einem eigenen Mikroklima; es ist schwer zu glauben, dass sie nur einige Kilometer von der warmen, sonnigen Küste entfernt sind. Es gibt so viele Attraktionen, die man besuchen kann; wieso gönnen Sie sich nicht eine luxuriöse Busfahrt zu den interessantesten und schönsten Teilen der Insel.

Die Insel hat so viel zu bieten, da erstaunt es nicht, dass Madeira den anspruchsvollen Reisenden anspricht, der mehr sucht als nur das geschäftige Treiben aus den vielen Urlaubspaketen im Mittelmeer.

PORTO SANTO


Die charmante, sandige Insel liegt nicht weit entfernt von Madeira, obwohl die zwei Inseln komplett verschieden sind. Während Madeira in der Regel grün ist mit einer felsigen und steilen Küstenlinie, präsentiert sich Porto Santo wegen dem 9 Kilometer langen Sandstrand in einem goldenen Farbton. Der beliebteste Weg auf die Insel ist mit der Fähre, o1bwohl Fliegen eine Alternative ist.

UNBEWOHNTE INSELN


Bei den Desertas handelt es sich um eine Inselgruppe, die als Deserta Grande, Bugio, Ilhéu Chão und Prego do Mar bekannt ist. Sie liegt etwa 35 Kilometer Südosten von Funchal. Heute steht die Inselgruppe unter Naturschutz und bietet eine Heimat für die Mönchsrobben, welche zu den zwölf bedrohten Tierarten auf der Erde gehören. Ebenso gibt es auf den Inseln Taranteln (nicht vorhanden auf Madeira) und wilde Ziegen.

The Selvagens Islands stehen unter Naturschutz und bestehen aus einer Gruppe von drei kleinen Inseln, Selvagem Grande, Selvagem Pequena und Ilhéu de Fora. Sie liegen 280 Kilometer Süden von Madeira. 1971 wurden diese Inseln wegen ihrer vielfältigen Flora und Fauna zum Naturschutzgebiet ernannt. Die Inseln bieten optimale Brutbedingungen und sind eine wichtige Zufluchtstätte für Seevögel, beheimaten sie doch einige der wichtigsten Kolonien der Welt.

Funchal: Öffentliche Verkehrsmittel

Autovermietung



Your Photos on Madeira Live
Visitar Madeira Youtube

  • Funchalbay.jpg
  • lido.jpg
  • madeira.jpg
  • madeira_island_01.jpg
  • madeira_island_02.jpg
  • madeira_island_03.jpg
  • madeira_island_05.jpg
  • ribeirabrava.jpg

Flower Decor

Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.